Neue Projekte beschlossen

„My home is my castle“ und „Festival contre le racisme“ – das sind die Titel der Projekte, deren Förderung gestern im Begleitausschuss der „Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Coburg“ beschlossen wurde.

Das Ausstellungsprojekt „My home is my castle“, das von der Diakonie Coburg in Zusammenarbeit mit dem P-Seminar des Alexandrinums durchgeführt wird, setzt sich mit Fragen von Armut, Wohnqualität und dem gesellschaftlichen Exklusionsrisiko benachteiligter Menschen auseinander. Indem es für ihre Lebenswelten sensibilisiert, regt das Projekt zur Diskussion über die Verantwortung einer demokratischen Gesellschaft für die Teilhabe aller ihrer Mitglieder an.

Das „Festival contre racisme“ hat seine Ursprünge in Frankreich und wird inzwischen deutschlandweit organisiert. 2016 soll es das erste Mal auch in Coburg stattfinden. Im Rahmen von 2 Aktionswochen im Oktober sollen Workshops, Konzerte, Vorträge und Filmvorführungen auf jegliche Form rassistischer Diskriminierung aufmerksam machen und für den Umgang damit schulen. Projektträger ist der Verein Alternative Kultur e.V.

hands-423794

 

Kommentare sind geschlossen.